Falk Cierpinski

Falk Cierpinski

Falk Cierpinski

Falk Cierpinski ist der Sohn des zweifachen Marathon-Olympiasiegers Waldemar Cierpinski und der 800-Meter-Läuferin Maritta Politz, die an den Olympischen Spielen 1972 für die DDR teilgenommen hatte. Er war bis 2006 Triathlet im Bundesliga-Team des SV Halle und Mitglied der deutschen Nationalmannschaft im Duathlon.  Im September 2006 lief er in Sydney seinen ersten Marathon in 2:24:27 Std. und wechselte in diese Disziplin. Am 29. September 2013 beendete Cierpinski den Berlin-Marathon in einer Zeit von 2:14:50 Std., ein Jahr später wurde er mit 2:17:25 Std. 19. und dabei bester deutscher Läufer.